OstseeZaPF 2020
Zusammenkunft aller Physikfachschaften
12. - 24. Mai im Internet

Rahmenprogramm

OstseeZaPF-Starterpack

Wenn ihr euch nicht rechtzeitig angemeldet habt, um ein Päckchen zu bekommen, ist hier die Liste an Dateien, die ihr dort drin unter anderem verpasst habt. So könnt ihr sie aber selber noch ausdrucken 🙂

Chili-Kochstream

Zu Beginn unserer ZaPF gibt es wie immer das traditionelle Chili. Dieses Mal werden wir es jedoch gemeinsam digital kochen! Wenn ihr mitkochen wollt, findet ihr das Rezept hier (aber kocht kleinere Mengen!): https://zapf.wiki/Willkommens_Chilli
Treffen werden wir uns im digitalen großen Hörsaal in Greifswald: https://bbb-greenlight.uni-rostock.de/b/jon-nnn-kq6-pwl.

Termin: Mittwoch, 12.05.2021, 15 Uhr

Rausgehfotos

Ihr wollt während der ZaPF nicht den ganzen Tag vorm Bildschirm hocken, sondern euere innere Fotograf:in entdecken? Dann macht mit bei unserer Fotochallenge! 7 Fotos zu verschiedenen Themen könnt ihr einreichen, die Kategorien werden zu Beginn der ZaPF im Forum unter talk.zapf.in veröffentlicht.
Dort könnt ihr dann auch eure Lieblingsfotos wählen, den Gewinner:innen gebührt ewiger Ruhm!

Frühsport/Yoga

ZaPFika schwören auf diesen Trick: „Früh aufstehen heißt früh fröhlich sein!“ Und um auch bei dieser digitalen ZaPF auf die nötige Portion Schlafmangel zu kommen, die eine ZaPF ja erst richtig authentisch macht, stehen wir noch früher auf als nötig, um noch früher noch fröhlicher zu sein. Beim Sport machen nämlich. Also zieht euch Sportsachen an und turnt mit uns gemeinsam beim Frühsport/Yoga-Programm vor euren Webcams herum. Dazu treffen wir uns morgens um 9 in Seminarraum 2 der Uni Rostock (Raum 5).

Buddy-Bingo

Habt ihr euch schon sehnsüchtig darauf gefreut, auf der ZaPF endlich andere ZaPFika kennen zu lernen, aber jetzt seid ihr immer noch hunderte Kilometer voneinander entfernt? Fear not – wir haben das Buddy-Bingo! Versucht ein Bingo voll zu bekommen, indem ihr Leute für die jeweiligen Felder findet. Ein Bingo ist euch zu langweilig? Zum Glück gibt es 25 Felder, gotta catch ‘em all!

Entenraten

Auf unseren Karten Rostock, Greifswald und dem Ostseestrand sind N Enten versteckt*. Meinst du, du findest sie alle? Der ersten Person, die die richtige Anzahl von Enten hier reinschreibt: talk.zapf.in/t/entenraten/373, winkt eine Belohnung!
* N ist Element der natürlichen Zahlen

Spaziergehbuddys

Ihr wollt zwischendurch auch mal an die frische Luft und nicht die ganze Zeit vor eurem Bildschirm sitzen? Aber so ganz alleine spazieren ist nicht euer Ding? Dann trefft euch doch in der Brandung der Ostsee in der digitalen Welt und findet jemanden, der währenddessen mit euch telefonieren möchte!

Spieleabend

Wenn du ein paar digitale Spiele spielen und dich mit anderen Zapfika vernetzen willst, dann komm am Donnerstag, 13.05.2021, um 21 Uhr in den Partykeller unter dem Greifswalder Institut unserer digitalen Welt. Für Musik ist gesorgt, Getränke musst du aber selbst mitbringen!

Rollenspiel: Die Anti-Paradox-Brigade

Die Crème de la crème der Zeitagenten, die Helden des Zeitaufsichtsamts, die erste Wahl, wenn es um die Beseitigung von Paradoxa und Zeitknoten geht … ist bereits im Einsatz, als der Alarm in der Geschäftsstelle los geht. Daher seid ihr diejenigen, die losgeschickt werden; dies ist eure Chance, wieder einmal zu glänzen oder euer Ungeschick zu beweisen.
The Anti-Paradox Brigade ist ein charmantes Mikro-RPG von Côme Martin, in dem ihr Agenten spielt, deren Aufgabe es ist, dass die Historie ihren Lauf nimmt … oder zumindest einen Lauf. Es ist sehr regelarm, leicht zu lernen und zielt auf heitere Abenteuer im Stile der alberneren Folgen von Doctor Who ab.
Die Regelenzyklopädie in ihrem vollen, ehrfurchtgebietenden zweiseitigen Umfang kann als Teil dieses Bündels erworben werden, ist aber nicht notwendig, da ich alles erklären werde: https://emojk.itch.io/two-years-of-mini-rpgs
Zum Spielen wird nichts weiter benötigt als eine Internetverbindung, ein Soundsystem inklusive Mikro und ein paar sechsseitigen Würfeln, und selbst letztere können digital simuliert werden. Regelkenntnisse oder Rollenspielerfahrung sind nicht notwendig. Gespielt wird mit Minimum 3 und maximal 5 weiteren Spielenden. Falls alle Spielende zustimmen, sind auch Zuhörende willkommen.
Wir nutzen eine modifizierte Form der X-Card von John Stavropoulos als Safety Tool, ich erkläre sie am Anfang der Runde.
Interesse geweckt? Dann melde dich schnell an bei ludwig.scheibe@uni-rostock.de, denn die Plätze sind begrenzt!

Termin: Freitag, 14.05.2021, 21 Uhr

Bier-Austausch-AK

Wenn du lokale Biersorten aus dem Ostseeraum… ähhh deiner Region kennenlernen willst, dann komm am Freitag, 14.05.2021, 21 Uhr in den Partykeller unter dem digitalen Greifswalder Institut für den Bier-Austausch-AK. Und vergiss dein Bier nicht! Und Spaß!

Digitale Kneipentour

Eine neue Stadt erkunden? Abends von Bar zu Bar ziehen und neue Menschen kennenlernen? Natürlich darf das bei unserer ZaPF auch nicht fehlen! Dazu treffen wir uns im digitalen Foyer des Rostocker Physikinstituts zu einer (digitalen) Kneipentour. Wenn du Lust hast, melde dich am besten vorher an bei: marco.kirsch@uni-rostock.de
Und vergiss deine Getränke nicht!

Termin: Samstag, 15.05.2021, 21 Uhr

Vortrag „Albert Einstein – relativ politisch“ von Professor Dieter Hoffmann

Albert Einstein gilt heute vielfach als eine Art „Goldstandard“ für die Bewertung des politischen Verhaltens von Wissenschaftlern. Diesen „Standard“ wird der Vortrag hinterfragen und die Entwicklung Einsteins zu einem politischen Intellektuellen aufzeigen. Im Mittelpunkt der Darstellung steht seine Rolle als Pazifist im Ersten Weltkrieg und die Widersprüche zwischen politischem Anspruch und seinem praktischen Verhalten bzw. wissenschaftlichen Interessen. Darüber hinaus wird auch sein nachfolgendes Engagement für den Zionismus und die fragile Demokratie der Weimarer Republik sowie seine konsequente Gegnerschaft zum Nationalsozialismus und sein Einsatz für Menschenrechte und Weltfrieden im amerikanischen Exil diskutiert werden.
(Quelle: https://www.dpg-verhandlungen.de/year/2015/conference/berlin/part/gp/session/4/contribution/1, abgerufen am 01.04.2021 um 15:27 Uhr)

Termin: Donnerstag, 20.05.2021, 17-18 Uhr

Laborführung

Am 21.05.2021 um 14 Uhr bieten wir eine virtuelle Führung durch die Labore unseres Instituts an. Dabei stellen die AGs ihre Themen vor und ihr werdet die Möglichkeit haben, Fragen zu stellen. Wohin die Führung gestreamt wird, teilen wir euch zeitnah mit.

Schauvorlesung „Eine physikalische Teegesellschaft“

Die Schauvorlesung der Physik präsentiert „Eine Physikalische Teegesellschaft“ inszeniert als Hörspiel von den Schauspielenden zuhause und mit Experimenten live im Hörsaal!
Die Schauvorlesung? Wer ist das denn? Das ist ein Haufen von aktuellen und ehemaligen Studis der Physik und anderer Fächer. Wir machen Theater mit Experimenten und das von vorne bis hinten selbst: Stücke schreiben, Experimente basteln und entwickeln, Licht, Ton, Kostüm, Requisite und nicht zuletzt natürlich das Schauspielen! Das Ganze führen wir dann mehrmals im Jahr zu verschiedenen Gelegenheiten vor kleinerem oder größerem Publikum auf und vermitteln (hoffentlich) Spaß an Physik und Theater!
Und was ist das für eine Teegesellschaft? Wir wissen nicht genau warum, aber seit einiger Zeit herrscht eine gewisse Teeobsession in der Schauvorlesung und in diesem Stück treffen der eine oder andere ältere Professor auf die eine oder andere aktuelle Physikstudentin und ein wenig Romantik (oder etwas ähnliches) ist auch dabei. Freut euch auf ein kleines, aber feines Stück der Schauvorlesung der Physik!

Termin: Freitag, 21.05.2021, 19 Uhr, Ort tba

Jeopardy

Björn und Jörg werden wie jedes Jahr ihre geniale Jeopardy-Version zum Besten geben. Dieses Jahr jedoch auf Big Blue Button, in unserem großen Hörsaal in Rostock.

Termin: Freitag, 21.05.2021, 21 Uhr

Vorstellung der An-Institute von Greifswald und Rostock

IPP (Max-Planck-Institut für Plasmaphysik) in Greifswald

In dem 1994 gegründeten IPP-Teilinstitut Greifswald wird die Fusionsanlage Wendelstein 7-X betrieben. Das IPP-Teilinstitut Greifswald besitzt gegenwärtig die wissenschaftlichen Bereiche Stellarator-Dynamik und -Transport, Stellarator-Heizung und -Optimierung, Stellarator-Rand und -Divertorphysik sowie Wendelstein 7-X Betrieb und Stellarator-Theorie.
(Quelle: https://www.ipp.mpg.de/12424/greifswald, abgerufen am 01.04.2021 um 15:37 Uhr)

Das IPP stellt sich mit ihren 360°-Panoramen von Wendelstein 7-X Greifswald (www.sternenmaschine.eu) und ASDEX Upgrade in Garching (www.sonnenmaschine.eu) vor.

Ebenfalls wird es eine Präsentation mit anschließender Fragerunde geben.

Termin: Montag, 17.05.2021, 17 Uhr

INP (Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V.) in Greifswald

Das INP gehört weltweit zu den führenden Forschungsinstituten im Bereich physikalischer Plasmen, deren Grundlagen und technischen Anwendungen. Es ist die derzeit größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung zu Niedertemperaturplasmen in Europa. Neben der anwendungsorientierten Grundlagenforschung fördert das INP die Entwicklung plasmagestützter Verfahren und Produkte. Das Institut betreibt Forschung und Entwicklung von der Idee zum Prototyp. Die Themen orientieren sich dabei an den Erfordernissen des Marktes. (Quelle: https://www.inp-greifswald.de/de/ueber-uns/, abgerufen am 01.04.2021 um 15:36 Uhr)

Das INP wird sich mit einer Präsentation und anschließender Fragerunde vorstellen.

Termin: Dienstag, 18.05.2021, 17 Uhr

IOW (Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde) in Warnemünde

Das IOW ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die sich der interdisziplinären Meeresforschung in Küsten- und Randmeeren widmet. Der Schwerpunkt der Arbeiten liegt in der Erforschung des Ökosystems der Ostsee. In den vier Sektionen des IOW sind die Disziplinen „Physikalische Ozeanographie“, „Meereschemie“, „Biologische Meereskunde“ und „Marine Geologie“ vertreten.
(Quelle: io-warnemuende.de, abgerufen am 01.04.2021 um 15:31 Uhr)

Das IOW wird sich mit einer Präsentation mit anschließender Fragerunde vorstellen.

Termin: Mittwoch, 19.05.2021, 17 Uhr

IAP (Leibniz-Institut für Atmosphärenphysik) in Kühlungsborn

Das IAP ist eines der deutschen Zentren für die Erforschung der mittleren Atmosphäre und in weltweite Kooperationen eingebunden. Schwerpunkte der theoretischen und experimentellen wissenschaftlichen Arbeit am IAP sind „Erforschung der Mesosphäre und unteren Thermosphäre“, „Kopplung der atmosphärischen Schichten“ und „Langfristige Veränderungen in der mittleren Atmosphäre“.
(Quelle: iap-kborn.de/home/, abgerufen am 01.04.2021 um 15:32 Uhr)